Rezept Topinambur-Rüebli-Wähe

Zutaten für 4 Personen

Bachkhofen vorheizen 220 Grad

Teig

250 g Mehl

½ TL Salz

100 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten

1 EL Essig

ca. 1 dl Milch

(oder Fertig-Butterkuchenteig oder Dinkel)

Belag

400 g Topinambur, gerüstet, geschält in dünne Scheiben geschnitten

300 g dicke Rüebli, gerüstet, in dünne Scheiben geschnitten

Guss

1,5 dl Milch oder Hafermilch

1 EL Mehl

180 g Crème fraîche

1 Ei, verquirlt

1 Briefchen Safranpulver

1 Prise Salz

1 Prise Kreuzkümmel gemahlen


Zubereitung

Für den Teig Mehl und Salz mischen. Butter beifügen und zu einer krümeligen Masse verreiben. Eine Mulde formen. Essig und 3/4 der Milch oder Hafermilch hinein giessen (bei Bedarf später noch etwas Milch oder Hafermilch beigeben). Zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. Sofort auswallen und auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Eine halbe Stunde kühl stellen.

Für den Belag Gemüse im Dampf 5 bis 10 Minuten bissfest garen. Auskühlen lassen. Dekorativ auf dem Teigboden verteilen.

Für den Guss Milch mit dem Mehl verrühren, die restlichen Zutaten zugeben. Über den Belag giessen. Im unteren Teil des auf 220 °C vorgeheizten Ofens etwa 30 Minuten backen.


Hinweis: Topinambur ist reichhaltig an Mineralien wie Calcium, Magnesium, Phosphat, Kalium und Natrium.


En Guete!


vita-leben

Topinambur Wurzel
Topinambur-Rüebli-Wähe

#Rezept #Ernährung #Ernährungstipp

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen