top of page

Safran als das teuerste Gewürz der Welt?

Fast jeder kennt dieses kleine Tief – wenn die Motivation für alles fehlt, man nur noch funktioniert und sich am liebsten verkriechen möchte. In solchen Zeiten kann SAFRAN unterstützen!


Warum gilt Safran als das teuerste Gewürz der Welt?

Safran gehört zur Pflanzenfamilie der Schwertliliengewächse (Iridaceae) und wird ca. 10 cm hoch. Die Blütenfarbe ist hellviolett, mit dunklen Adern. Wie sein lateinischer Name Crocus sativus verrät, ist er mit den Krokussen verwandt, die auch bei uns wachsen.

Das edle und teure Gewürz des Safrans wird aus den roten Narbenschenkeln der Crocus-sativus-Blüte gewonnen. Es wird in Handarbeit geerntet. Ausserdem blüht die Safranpflanze nur während einiger Wochen im Herbst.

Für 1 kg Safran werden 150ʼ000 bis 200ʼ000 Blüten benötigt.


SAFRAN als Vitalstoff
Safran als das teuerste Gewürz - Vitalstoffe aus der Natur

Safranrisotto bringe Licht ins Leben!


Zutaten für 4 Personen


1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 EL Olivenöl

400 g Risottoreis

2 Briefchen Safran

4 dl Weisswein

1 Liter Gemüsebouillon

50 g geriebener Parmesan


Zubereitung


Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Olivenöl in einer Pfanne warm werden lassen und die Zwiebel und den Knoblauch andämpfen. Den Risottoreis und den Safran beigeben und unter Rühren dünsten, bis er glasig ist. Die Hälfte des Weins dazugiessen, vollständig einkochen und dann den restlichen Wein dazugeben und ebenfalls vollständig einkochen. Die Bouillon unter häufigem Rühren nach und nach dazugiessen, sodass der Reis immer knapp mit Flüssigkeit bedeckt ist. Ungefähr 20 Minuten köcheln, bis der Reis cremig und al dente ist.

Zum Schluss den Parmesan Käse unter den Reis mischen und nach Belieben würzen (Salz und Pfeffer)

En guete!


Ich berate und unterstütze dich gerne.

Deine Naturheilpraktikerin

Enza Udry





Safran als das teuerste Gewürz - wunderschön!
Safran als das teuerste Gewürz - wunderschön!








Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page